Corporate

Journalistisch aufbereitete Informationsübermittlung ist für Unternehmen bei der Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden heute vielfach Standard. Die Vorteile sind erkannt: Corporate Publishing (CP) hilft bei Pflege von Image und Marke. Informationsgetragene Kommunikation weist zudem weniger Streuverluste auf als klassische Werbung. Dabei setzt konventionelles CP häufig auf einen Mimikry-Effekt. Je “journalistischer” das Design aussieht, je glaubwürdiger wirkt das Produkt. Dieser Ansatz ist in einer Multistakeholder-Gesellschaft, in der Unternehmen, Mitarbeiter und Kunden zunehmend auf Augenhöhe agieren, überholt. Die DNA von Journalismus ist Unabhängigkeit. Je mehr davon CP-Kunden ihren Medien zubilligen, desto glaubwürdiger sind sie für Mitarbeiter und Kunden. Der Gewinn an Authentizität färbt so auch auf die Kernbotschaft des Unternehmens ab.

Hier einige Beispiele für meine redaktionelle Arbeit an CP-Medien wie dem Think Act Magazin, Roland Berger Strategy Consultants.

Think Act: Die neue Stadt am Meeresufer

Think Act: Die neue Stadt am Meeresufer

Bahrain Bay ist das wichtigste Infrastrukturprojekt des kleinen Königreiches
» Den kompletten Artikel als PDF downloaden… Weiterlesen

Think Act

Think Act – Special: Arabien

Think Act – Special: Arabien

Ideensturm in der Wüste: Arabien auf dem Weg in eine diversifizierte Ökonomie
»… Weiterlesen

Think Act

Think Act: Arabiens junge Entrepreneure

Think Act: Arabiens junge Entrepreneure

Eine neue Generation von Entrepreneuren setzt auf innovative, nachhaltige Technologien
»… Weiterlesen

Think Act

Think Act: John Defterios

Think Act: John Defterios

Exklusiv-Interview: der Emerging Market Editor von CNN über neue Perspektiven für die Golfregion
»… Weiterlesen

Think Act

Think Act: Das Silicon Valley von Katar

Think Act: Das Silicon Valley von Katar

Katar setzt auf die Wissensgesellschaft und wappnet sich für die Zeit nach dem Gas und Öl
»… Weiterlesen

Think Act