Konzepte

Die Multimedialität neuer Erzähl- und Gestaltungsformen im Journalismus, etwa auf dem iPad, verlangt Kooperation. Der autonome, allwissende Redakteur, dem Bildredakteure, Illustratoren und Fotografen im Nachgang zuarbeiten, gehört der Vergangenheit an. Der Wert jeder Idee misst sich heute in ihrer programmierbaren Umsetzungsoption. Die Krise zwingt Verlage, immer schneller innovative Medien zu entwickeln. Open Innovation bedeutet dabei, bewusst neue Fragen zu stellen und das kreative Potential aller Beteiligten zu nutzen – Redakteure, Graphiker, Programmierer. Der Abschied von der allenfalls durch Hierarchien begrenzte Gestaltungsmacht fällt vielen Redakteuren schwer. Verlust an Gestaltungsmacht bedeutet aber nicht Ohnmacht. Was Journalismus ist und was nicht, wissen qua Ausbildung nur Redakteure. Die Qualifizierung liegt im stetigen Wandel, dem sie sich stellen. Beharrung auf dem Althergebrachten führt in den Kulturpessimismus. In Michelangelo Antonionis Film „Beruf: Reporter“ (1975) spielt Jack Nicholson den angeödeten Reporter David Locke, der in der Wüste des Tschad aus Lebensfrust die Identität eines verstorbenen Waffenhändlers annimmt und am Ende erschossen wird. So muss es ja nicht kommen. Der Beruf: Reporter überlebt, aber nur durch Transformation.

Nachfolgend finden Sie einige Ideen, bei deren Zuschnitt auf Ihr Medium ich gern als Berater zur Seite stehe. Ich entwickele die Strategieplanung von Medien in gedruckter und elektronischer Form unter wirtschaftlichen und inhaltlichen Gesichtspunkten und koordiniere die Zusammenarbeit mit Experten aus meinem Netzwerk aus Fotografen, Designern, Bildredakteuren, Webdesignern und Illustratoren. Auf Wunsch stelle ich Teams projektbezogen zusammen und setze Editorials für Verlage, Corporate Publishers sowie Projekte für Agenturen und andere Unternehmen um. Lösungen, die Technologien wie das iPad, CMS-Systeme etc. nutzen, betreue ich mit der professionellen Erfahrung aus 15 Berufsjahren als Redakteur, Autor und Journalist.

Für die nachfolgenden Themen, Konzepte und Ideen stehe ich als Gastdozent, Berater oder Workshop-Leiter zur Verfügung. Anfragen von Universitäten, Stiftungen, Institutionen oder Unternehmen sind willkommen. Ich freue mich über Ihre Anfrage, gern erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot.